Natürlicher Schafwolldünger aus unserer Wanderschäferei.
Der Mindestbestellwert ist 25€. Ab 70€ Versandkostenfrei.
Wanderschäferei Paula & Konsorten

Schafwolldünger aus der Wolle unserer Herde

  • Ökologischer Langzeitdünger
  • 100% natürlich und ohne Zusatzstoffe.
  • Hygenisiert und ohne keimfähigen Samen.
  • Direktvermarktung. Ein fairer Preis für unsere Wolle.

Unsere Schafwollpellets sind ein natürlicher und ökologischer Langzeitdünger ohne Zusatzstoffe. Wir bei Paula & Konsorten lassen unsere Schafwollpellets aus der Bauch- und Schwanzwolle unserer Schafe herstellen. Es gibt keinen Zwischenhändler. Ihr unterstützt unsere Wanderschäferei also ganz direkt.

8,00 

/ Kilo

Anzahl der Kilos wählen. Wir füllen vor dem Versand in entsprechende Beutel ab.

Verfügbarkeit: Vorrätig

Lieferzeit: 3-10 Werktage

Produktbeschreibung

Um aus der Wolle unserer Schafe ein feines Garn herzustellen, sortieren wir die Wolle noch bei der Schur in unterschiedliche Faserqualitäten. Durch die geschickte Vorgehensweise der Scherer*innen bleibt das Fell weitestgehend am Stück und wird anschließend vom „Woolhandling“ aufgenommen und auf spezielle Sortiertische geworfen. Anschließend wird die Wolle nach sauberen, langen Fasern und verunreinigten oder kaputten, kurzen Fasern sortiert. Da die Schafe sich das ganze Jahr im Freien befinden, kommt es vor, dass sich Teile des Fells durch Witterungseinflüsse verändern und nicht mehr für Strickwolle zu gebrauchen sind. Die kürzer gewachsenen Wollfasern vom Bauch, Po und Schwanz der Schafe werden ebenso aussortiert.

Die grundlegende Idee hinter unserer Vermarktung ist es, so wenig Abfall wie möglich zu produzieren. Deshalb wird auch die aussortierte „dreckige“ Wolle verarbeitet. Denn sie eignet sich ideal um einen hervorragenden ökologischen Langzeitdünger herzustellen. Die Wolle wird dazu gehäckselt und zu Pellets gepresst und anschließend hygienisiert, um die vielen Keime, Samen, Sporen und evtl. auch Insekteneier, die sich in der Wolle sammeln, abzutöten. Auch wenn unsere Schafe in als Samentaxis der Biotopsvernetzung einen wichtigen Beitrag zur Verbreitung von Samen und Insekten leiste, wollen wir die natürlich bei uns behalten und nicht in eure Vorgärten und Blumentöpfe tragen.

Unser Dünger aus Wollpellets ist ein reines Naturprodukt und enthalten keinerlei Zusatzstoffe. Die ungewaschene Wolle ähnelt in ihrer Zusammensetzung der von Hornspänen und liefert reichlich Stickstoff. Im Grunde genommen sind Wollpellets ein Volldünger, da sie neben Stickstoff auch Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff, Schwefel, Kalium, Magnesium und Phosphor enthält. Allerdings ist der Phosphor-Gehalt sehr gering.

Die Nährstoffe sind in Form von Keratin enthalten. Dieses muss erst durch Bodenorganismen zersetzt werden, um die Nährstoffe für Pflanzen zur Verfügung zu stellen. Dadurch ergibt sich die Langzeitwirkung des Düngers. Der Zersetzungsvorgang dauert rund ein Jahr und deshalb ist es wichtig, die Pellets in die obere Bodenschicht (5-7 cm) leicht mit den Fingern einzuarbeiten.

Neben der Düngewirkung haben Wollpellets noch einen weiteren Vorteil, der sich bereits vor der Zersetzung bemerkbar macht. Die Pellets saugen sich mit Wasser voll und erhöhen damit das Wasserhaltevermögen des Bodens. Eine Eigenschaft die in den letzten trockenen Sommern für viele Gärtner*innen immer wichtiger wurde. Auf dem Kräutermarkt in Ehingen wurde uns auch von einigen Käufer:innen erzählt, dass sie deshalb bei Balkongärten und Topfpflanzen nicht mehr auf Schafwollpellets verzichten wollen.

Anwendungshinweise

Vorweg: Wir würden uns aber über Erfahrungswerte, und Rückmeldungen zu Erfolgen und Misserfolgen freuen – gerne auch unter #PaulasWolldünger in den sozialen Netzwerken oder Ihr schreibt uns eine Nachricht.

Die Pellets müssen in die obere Bodenschicht 5-7cm locker eingearbeitet werden. Eine Überdüngung mit einem natürlichen Langzeitdünger ist nicht möglich, wichtig ist nur, dass ihr ihn rechtzeitig ausbringt, damit die im Boden lebenden Mikroorganismen genügend Zeit haben, sich über die Wollpellets herzumachen.

Mengenangaben für die Düngung

Folgende Informationen konnten wir für euch zusammentragen. Zur einfacheren Anwendung haben wir die Mengenangaben in „Handvoll = ca. 20g“ umgerechnet.

Für Topfpflanzen sind etwa 10g pro Kilo Substrat notwendig. Das entspricht etwa eine Hand voll für 2 kg Substrat.

Gemüse mit geringem Nährstoffbedarf (Feldsalat, Radieschen, Erbsen, Bohnen)
50g / m²
oder ca. 2-3 Hände voll.
Gemüse mit mittlerem Nähstoffbedarf (Eissalat, Möhren, Kohlrabi, Gurke)
100g / m²
oder ca. 5 Hände voll.
Gemüse mit hohem Nährstoffbedarf (Tomate, Porree, Chinakohl, Blumenkohl)
150g / m²
oder ca. 7 Hände voll.
Beerensträucher
ca. 100g / Busch
oder ca. 5 Hände voll.
Kernobst (Apfel, Birne, Quitte)
70 - 100g / Baum
oder ca. 4 Hände voll.
Steinobst (Zwetschge, Pfirsich, Kirsche)
100 – 140g / Baum
oder einfach ca. 5 Hände voll.

Lagerung

Schafwollpellets sollten trocken gelagert werden, dann sind sie allerdings beinahe unbegrenzt haltbar. Allerdings zerfallen nach einer gewissen Zeit die Pellets, die Düngewirkung bleibt aber erhalten. Wer seine Pellets definitiv nicht mehr braucht, kann sie am besten über den Kompost entsorgen. Aufgrund des hohen Stickstoff-Gehalts ergänzen sie sich sehr gut mit holzigen Abfällen (Sägespänen, Baumschnitt, etc.) und können auch als Zwischengabe das Nährwertprofil des Kompost verbessern.

Am besten lagert Ihr die Pellets in einem Eimer oder geschlossenem Behälter, der noch bei euch rumfliegt. Wir wollten die Pellets aber nicht in irgendeinem Plastik verschicken, dass nachher auf dem Müll landet. Ihr werdet schon was passendes bei euch finden.

Verpackung

Papierbeutel (Doppelwandig)

Material

100% Schafschurwolle

Die Wolle wird in einen großen Wollsack geworfen.

Wie das Wollprojekt von Paula & Konsorten entstanden ist.

Nachdem wir mit unseren Wurstwaren 2019 ziemlich erfolgreich in die Direktvermarktung gestartet sind, haben wir uns entschieden, dass wir noch einen Schritt weitergehen möchten. Wolle ist ein Rohstoff, der in jeder Schafherde in größeren Mengen anfällt bei dem wir aber trotz guter Qualitäten, kaum einen Erlös erzielen.

Also haben wir uns auf die Suche nach Möglichkeiten gemacht unsere Wolle Weiterverarbeiten zu lassen und sind nach einiger Suche dann an ein paar Produkten hängen geblieben, die noch immer aus deutscher Wolle hergestellt werden. Da die Kosten zur Vorfinanzierung für unsere Schäferei viel zu hoch gewesen wären, haben wir 2020 ein Crowdfunding auf Startnext gestartet. Die Sache ist ziemlich durch die Decke gegangen und wir konnten mit der Unterstützung unserer Community fast einen ganzen Wolljahrgang verarbeiten lassen.

Da wir die Wolle aber sehr gründlich sortiert haben, mussten wir 2020 noch immer einen Großteil entsorgen lassen. Nun haben wir auch diesen Teil unserer Wolle zu einem Produkt verarbeiten lassen. Die Wollpellets sind ein wichtiger Baustein unseres Wollprojekts und sorgen dafür, dass wir praktisch nichts mehr wegschmeißen müssen.

Wie die Schafschur bei Paula & Konsorten abläuft.

Artgerechte Nutztierhaltung

Unsere Schafe führen ein selbst­bestimmtes aber eng betreutes Leben in Freiheit

Die Wanderschäferei ist eine der letzten weitestgehend artgerechten Nutztierhaltungen unserer Zeit. Unsere Schafe können sich frei entfalten, ihren natürlichen Verhaltensweisen folgen und wählen ihr Futter immer selbst, aus dem abwechslungsreichen Angebot unserer Weidegründe. Der ständige Kontakt während der Hütezeiten garantiert einen ruhigen und vertrauensvollen Umgang.

Wir fördern und nutzen das instinktive Verhalten unserer Schafe, stellen sie vor Herausforderungen die sie bewältigen können und greifen dort ein, wo wir sinnvoll unterstützen können. 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Schafwolldünger“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ihr braucht größere Mengen?

Falls Ihr Interesse an größeren Mengen habt und einen Rabatt möchtet, könnt Ihr euch gerne direkt an Sven wenden. Wir verschicken Einzelpakete bis 25 kg. Falls Ihr Mengen von mehreren hundert Kilo braucht, können wir gerne einen Kontakt herstellen, bei dem man auch in sehr großen Mengen Schafwollpellets für zum Beispiel Gärtnereien bekommt.

Wanderschäfer Sven de Vries

Wanderschäfer Sven de Vries

Sven kümmert sich neben der Herde auch um die Vermarktung, ist Ansprechpartner für Interessierte und betreut unseren Newsletter.

Dein Feedback

Wenn Du einen Fehler gefunden hast, oder uns etwas mitteilen möchtest, kannst Du uns hier eine Nachricht hinterlassen.

Wenn Du eine Antwort haben möchtest, musst Du deine E-Mail-Adresse eintragen. Ansonsten kannst Du das Feld auch leer lassen.